2021-10-20: Ehrenmitgliedschaft für Peter Struck

Peter Struck ist Ehrenmitglied der Aidshilfe NRWPeter Struck aus Bielefeld ist Ehrenmitglied der Aidshilfe NRW. Auf Vorschlag des Landesvorstands trug die Mitgliederversammlung 2020 Peter Struck die Ehrenmitgliedschaft an. Heute überreichten Landesvorsitzender Arne Kayser und sein Stellvertreter Maik Schütz in Anwesenheit des Bielefelder Oberbürgermeisters Pit Clausen dem Geehrten die Urkunde.

Peter Struck war von 2011 bis 2018 ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Aidshilfe NRW. Bereits als junger Student engagierte er sich in der IHB, der Initiativgruppe Homosexualität Bielefeld, die sich damals als eine Speerspitze der schwulen Emanzipationsbewegung verstand. Logische Fortsetzung dieses schwulenpolitischen Engagements war für Peter seine Aufbauarbeit und die spätere Geschäftsführung in derBielefelder Aidshilfe. Auch hier hat er sich für die Interessen der schwulen Männer bzw. LSBTI* eingesetzt und deren Themen in die Bielefelder Stadtgesellschaft getragen. Einen Bielefelder CSD gäbe es ohne seine Unterstützung kaum.

In der Aidshilfe Bielefeld setzte er das Herzenslust-Projekt konsequent um, so dass die landesweite Vernetzung in Ostwestfalen seit jeher einen zuverlässigen Standort hat. Nicht zu vergessen ist seine Energie und sein Durchhaltevermögen bei der Entstehung des Sozialprojekts "Tierpension" der AIDS-Hilfe Bielefeld, in dem langzeitarbeitlose Menschen mit und ohne HIV im Bereich Tierpflege angeleitet und beruflich qualifiziert werden, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Sein Blick gilt nicht allein der Stadt und Region, auch die überregionale und landesweite Arbeit liegt ihm am Herzen. Das Schwule Netzwerks NRW konnte mit ihm als Vorstandsmitglied von seiner schwulenpolitischen Kompetenz, seiner fachlichen Expertise als Geschäftsführer der Aidshilfe Bielefeld und seiner emanzipatorischen Erfahrung als frühem Streiter der Schwulenbewegung profitieren. Diese Fähigkeiten und Erfahrungen brachte er dann auch in die Vorstandsarbeit der Aidshilfe NRW ein. In der Zeit als Mitglied des Landesvorstands hat er die Themen Arbeit, Versorgung, Sexarbeit und Youthwork vertreten, zeitweise auch Drogen/Spritzenautomaten und hat sozialpolitische Fragen immer wieder in die Diskussion eingebracht. Einige Jahre war er zudem stellvertretender Landesvorsitzender. Ihm verdanken wir viele klare und pointierte Positionen im Interesse unserer Zielgruppen.

In einer launischen Rede lobte Arne Kayser all diese Verdienste und bezeichnete Peter Struck als die "fleischgewordene strukturelle Prävention in Ostwestfalen". In schwierigen Zeiten war er ihm im Landesvorstand ein wichtiger Partner, auf den man sich immer verlassen konnte. Zuvor hatte OB Clausen das vielfältige sozialpolitische Engagement auf kommunaler Ebene herausgestellt. Nicht nur die Aidshilfe, auch andere wichtige soziale und emanzipatorische Initiativen seien ohne ihn nicht denkbar. Es sei ihm eine Ehre, gemeinsam mit der Aidshilfe NRW diese Ehrung im Rathaus vornehmen zu dürfen.

Peter Struck dankte in seiner Entgegnung dem Vorstand und natürlich allen Mitgliedsorganisationen, deren Delegierte der Ernennung zugestimmt haben, für diese große Ehre. Er schätze den Landesverband sehr für seine Initiativen, seine fachliche Kompetenz und seine Serviceorientierung. Es sei noch nie vorgekommen, dass sich der Verband nicht für die Anliegen der regionalen Aidshilfen eingesetzt und den Mitgliedern nicht immer tatkräftig unter die Arme gegriffen hat. Die Zusammenarbeit mit den Vorstandsmitgliedern und den Mitarbeiter*innen der Landesgeschäftsstelle sei immer von großem Vertrauen geprägt worden. Von daher habe er die Ehrenmitgliedschaft der Aidshilfe NRW mit großer Freude angenommen.

Peter Struck ist nach Michael Jähme, Dirk Meyer, Julia Ellen Schmalz und Manfred Kroll das fünfte Ehrenmitglied des Verbands.

Am Empfang im Bielefelder Rathaus nahmen neben Peters Mann Helmut und weiteren Familienmitgliedern auch Kolleg*innen aus der Aidshilfe Bielefeld und der Aidshilfe NRW Prof. Michael Stricker, mit Pit Clausen Kuratoriumsmitglied des Verbands, Ulf Kristal und Winfried Holz von der Deutschen Aidshilfe sowie Julia Ellen Schmalz teil.

Termine

Hier finden Sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen:

Termine ansehen

Adressen

Hier finden Sie die Adressen unserer Mitgliedsorganisationen:

Adressen finden

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren? Dann finden Sie hier mehr:

Newsletter abonnieren