Handfeste Primärprävention in NRW

Handfeste Primärprävention in NRW gibt es nicht erst seit 1989, aber in diesem Jahr startete die Aidshilfe NRW ein deutschlandweit einmaliges Präventionsprojekt für intravenös drogengebrauchende Menschen: Das Spritzenautomatenprojekt in NRW. Seit dem leistet das Spritzenautomatenprojekt einen Beitrag zur Verminderung der HIV-Neuinfektionen bei Drogengebraucher*innen.

Koordiniert und verwaltet wird das Spritzenautomatenprojekt in der Geschäftsstelle von Brigitte Bersch. Als Ansprechpartnerin für dieses Projekt ist sie zuständig für die kaufmännische Bewirtschaftung des Projekts sowie für die Betreuung und Beratung der Automatenbetreiber.

Kontakt:

Brigitte Bersch
Spritzenautomaten in NRW
Telefon:0221-925996-18
Fax: 0221-925996-9
E-Mail: brigitte.bersch@nrw.aidshilfe.de 

Weitere Informationen zum Automatenprojekt finden Sie auch unter saferuse-nrw.de

Termine

Hier finden Sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen:

Termine ansehen

Adressen

Hier finden Sie die Adressen unserer Mitgliedsorganisationen:

Adressen finden

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren? Dann finden Sie hier mehr:

Newsletter abonnieren