2021-09-24: Ehrenamtspreis merk|würdig 2020/21 verliehen

Ehrenamtspreis merk|würdig der Aidshilfe NRWDer Vorstand der Aidshilfe NRW hat den Ehrenamtspreis merk|würdig 2020/21 verliehen. Ausgezeichnet wurden Jule Frielingsdorf aus der Aidshilfe Paderborn und an das Ehrenamt-Team der KLEiNEN SHOW von der Aidshilfe Köln. Die aufgrund der Pandemie im vergangenen Jahr ausgefallene Überreichung der Auszeichnungen wurde jetzt nachgeholt.

"Ohne Ehrenamt wäre Aidshilfe nicht denkbar", sagte Arne Kayser, Landesvorsitzender der Aidshilfe NRW. "Daher ist dem Vorstand die Verleihung des Ehrenamtspreises ein großes Anliegen. Zum einen zeichnen wir mit ‚merk|würdig‘ Menschen aus dem Verband aus, die durch ihr ehrenamtliches Engagement hervortreten und die Aidshilfearbeit in Nordrhein-Westfalen stark beeinflussen und prägen, zum anderen senden wir damit ein deutliches Zeichen nach außen: Die Aidshilfe braucht Ehrenamtliche!"

Jule Frielingsdorf begann ihr Ehrenamt im Jahr 2012 mit einem Praktikum, welches sie im Rahmen ihres Studiums der Sozialen Arbeit in der Aidshilfe Paderborn absolvierte. Seitdem engagiert sie sich in verschiedensten Bereichen. Als Teil des Präventionsteams führt sie mit vielen Schulklassen, außerschulischen Gruppen, Menschen mit Behinderung und Fachkräften aus sozialen, pädagogischen und pflegerischen Arbeitsfeldern Präventionsveranstaltungen durch. Schon seit April 2013 ist sie Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der Aidshilfe Paderborn und war von 2015 bis 2019 auch erste Vorsitzende. Im Rahmen von XXelle setzt sie sich auch auf Landesebene für die Belange, Bedarfe und Themen von Frauen mit HIV ein.

"Jule Frielingsdorf ist immer da, wenn sie gebraucht wird, und hat der Aidshilfe Paderborn mit ihrem Engagement für jüngere Menschen mit HIV und für die Vernetzung von Frauen mit HIV ein persönliches Profil gegeben", so die Paderborner Landtagsabgeordnete Sigrid Beer in ihrer Laudatio.

Der Preis ging auch an das ehrenamtliche Präventionsteam des Checkpoints der Aidshilfe Köln für die Durchführung der KLEiNEN SHOW. Neben der Unterhaltung, die es bietet, bildet dieses Bühnenprogramm gesellschaftliche Diversität ab und fördert Lebensstilakzeptanz. Als niedrigschwelliges Come-In-Angebot setzt es präventive und gesellschaftspolitische Akzente und macht zudem gute Werbung für die Aidshilfe und sammelt Spenden.

Der Kölner Schauspieler und Theatermacher Marcos Schlüter lobte in einem Grußwort, "mit wieviel kreativer Energie und großem Engagement die Ehrenamtlichen das 180-minütige Programm auf die Beine stellen zur Freude der Gäste und Mitwirkenden. Und dabei tun sie noch Gutes für die Kölner Aidshilfe!"

"Die Aidshilfe NRW freut sich, mit Jule Frielingsdorf und der KLEiNEN SHOW ausgezeichnete Preisträger*innen ehren zu können. Das ist eine gute Werbung für das Ehrenamt und für die Aidshilfe", so Arne Kayser. Die Preisverleihung, die pandemiebedingt im Kölner Domforum aufgezeichnet wurde, ist online zu sehen unter youtube.com

Termine

Hier finden Sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen:

Termine ansehen

Adressen

Hier finden Sie die Adressen unserer Mitgliedsorganisationen:

Adressen finden

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren? Dann finden Sie hier mehr:

Newsletter abonnieren