2018-09-24: Bundesrat beschließt Einführung von HIV-Selbsttests

HIV-Selbsttest (Foto: DAH | Renata Chueire)Am 21. September 2018 hat der Bundesrat die Abgabe von HIV-Selbsttests – so genannten "Heimtests" - erlaubt. Bislang dürfen HIV-Schnelltests in Deutschland nur an Ärzt*innen medizinische Laboratorien und bestimmte weitere Einrichtungen, Behörden und Unternehmen abgegeben werden. Durch die neue Änderung der Medizinprodukte-Abgabeverordnung können sich die Menschen in Deutschland in Zukunft HIV-Selbsttests  zum Beispiel in Apotheke, Drogerien oder im Internet kaufen – auch ohne ärztliche Verordnung. Der Selbsttest soll von Menschen genutzt, die bislang vor einem Test beim Arzt zurückschrecken und sich daher bisher gar nicht oder nur unregelmäßig testen lassen. HIV lässt sich dadurch früher nachweisen und lässt sich schneller behandeln.

Die Aidshilfe NRW begrüßt die Entscheidung von Bundesgesundheitsministerium und Bundesrat ausdrücklich. Sie empfiehlt, im Zweifel einen HIV-Test zu machen, ob in einer Beratungsstelle, in der ärztlichen Praxis oder jetzt eben zuhause. Bei einem positiven Ergebnis hilft die Beratung der Aidshilfen und der schnelle Zugang zu einer Behandlung wird möglich.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheit und auf den Seiten der Deutschen Aidshilfe.

Termine

Hier finden Sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen:

Termine ansehen

Adressen

Hier finden Sie die Adressen unserer Mitgliedsorganisationen:

Adressen finden

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren? Dann finden Sie hier mehr:

Newsletter abonnieren