Termine

Hier finden sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen » mehr

Adressen


Print

2017-07-12: Zahl der HIV-Erstdiagnosen geht leicht zurück

Infektionsepidemiologisches Jahrbuch für 2016Die Zahl der in Deutschland gemeldeten HIV-Erstdiagnosen geht leicht zurück. Das bestätigte das Robert Koch Institut (RKI) in seinem Infektionseoidemiologischen Jahrbuch für 2016, das heute veröffentlicht wurde.

Von den beim RKI aus ganz Deutschland eingegangenen Meldungen konnten 3.419 klar als Erstdiagnosen identifiziert werden. Die bundesweite Inzidenz lag damit bei 4,2 Erstdiagnosen pro 100.000 Einwohner*innen. Gegenüber dem Vorjahr (3.699) sank die Anzahl der Erstdiagnosen um 280 (7,6 Prozent).

Damit bestätigt sich die bereits im letzten Jahr berichtete Beobachtung, dass die Zahl der Diagnosen von in Deutschland erworbenen Infektionen zurückgeht. Dies gilt insesondere für Männer, die Sex mit Männern haben. Erfreulich ist insbesondere, dass die Zahl der Erstdiagnosen bei jungen MSM zurückgeht. Die Zahl der Personen, die sich über heterosexuelle Kontakte infiziert haben bleibt dagegen praktisch unverändert. 

Der im Jahr 2015 noch zu verzeichnende Anstieg von HIV-Erstdiagnosen war im Wesentlichen auf verstärkte Zuwanderung zurückzuführen. Diese Zuwanderung war im Jahr 2016 deutlich geringer. Gemessen am Rückgang der Zuwanderung fällt der Rückgang der Zahl der neu diagnostizierten, nicht sicher in Deutschland erworbenen Infektionen jedoch gering aus. Das darf nicht verwundern, weil zum einen die Diagnose in Deutschland mit zeitlicher Verzögerung erfolgen kann, zum anderen der Rückgang der Zuwanderung hauptsächlich Herkunftsländer betrifft, aus denen nur sehr wenige Menschen bereits mit einer HIV-Infektion nach Deutschland kommen.

Andererseits kann bei den von Menschen nicht-deutscher Herkunft in Deutschland neu erworbenen HIV-Infektionen eine Zunahme der Anzahl und des Anteils derer festgestellt werden, die aus dem Nahen Osten oder Nordafrika stammen, während die Erstdiagnosen für alle anderen Herkunftsregionen zurückgehen oder gleich bleiben. Das bedeutet, dass mit der HIV-Prävention auch die in den letzten Jahren nach Deutschland gekommenen Zuwanderer erreicht werden müssen.

Weitere Einzelheiten lesen Sie unter aids-nrw.de.
Das Infektionsepidemiologische Jahrbuch für 2016 finden Sie unter rki.de.