Termine

Hier finden sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen » mehr

Adressen


Print

2014-05-05: Am 5. Mai ist Internationaler Hebammentag

Der Internationale Hebammentag wird seit 1991 jeweils am 5. Mai in mittlerweile mehr als 50 Ländern begangen, um auf die Bedeutung der Hebammen für die Gesellschaft hinzuweisen.

XXelle, Frauen und HIV/Aids in NRW, präsentiert sich inzwischen regelmäßig auf den Jahrestagungen des Landesverbands der Hebammen NRW. Letztes Jahr hatte der Verband nach Mülheim an der Ruhr  geladen und etwa 800 Geburtshelferinnen waren der Einladung gefolgt. Der XXelle-Infostand wurde direkt im Eingangsbereich platziert, so dass keine Besucherin daran vorbeikam. So ergaben sich gleich zu Beginn interessante Gespräche. Anfragen der hereinströmenden Gäste konnten teilweise bereits vor der Veranstaltung bearbeitet werden. Vertreterinnen aus sieben XXelle-Standorten stellten sich den Fragen  zum Thema HIV-positive Schwangere und Mütter.

Der Fokus der Veranstaltung 2013 lag auf der Schwangerenvorsorge aus verschiedenen Blickwinkeln. Dazu haben die Frauen von XXelle viel zu sagen. Denn nach wie vor scheinen eine HIV-Infektion und eine Schwangerschaft in den Köpfen vieler noch nicht recht zusammen zu passen. HIV-positive Frauen in Therapie, deren Viruslast unter der Nachweisgrenze liegt, sind nicht infektiös und können daher auf natürlichem Weg Kinder gebären, ohne diese zu gefährden. Auch das Stillen ist unter diesen Voraussetzungen möglich. Diese wichtigen Botschaften konnte durch den Auftritt bei der Landestagung platzier werden.

Durch die wiederholte Präsenz bei der Veranstaltung waren die Frauen von XXelle einigen der Besucherinnen aus den Vorjahren bekannt, so dass sie die Gespräche weiter vertiefen konnten. Auch bei den zahlreichen Hebammenschülerinnen gab es von Anfang an keinerlei Berührungsängste, so dass sie, wann immer es möglich war, auf das  Vor-Ort-Angebot, die Vernetzungsmöglichkeiten und die XXelle-Website aufmerksam gemach werden konnten.

XXelle möchte auch weiterhin auf dieser jährlichen Fachtagung mit einem Infostand vertreten sein. Auf diese Weise ergeben sich nicht nur viele neue, wertvolle Kontakte zwischen den Hebammen und den Vertreterinnen der örtlichen Aidshilfen. Die Tagung bietet zudem eine ideale Plattform zum Informationsaustausch mit den Menschen, die den Frauen mit Kinderwunsch zur Seite stehen – auch den Frauen mit HIV.

In diesem Jahr findet die Landestagung am 3. September in der Stadthalle Hagen statt