Termine

Hier finden sie alle Termine und Aktivitten der nchsten Wochen » mehr

Adressen


Print  
  Weiterempfehlen

2017-01-26: Ruhrbischof Overbeck besuchte das WIR Bochum

Bischof Overbeck besuchte WIRZu einem Informationsbesuch ins WIR ("Walk in Ruhr") kam heute der Bischof von Essen, Dr. Franz-Josef Overbeck (Foto, 2.v.r.). An den intensiven innerkirchlichen Abstimmungsgesprächen im Vorfeld der Gründung des WIR hatte er von Anfang an teilgenommen. Das Zentrum für Sexuelle Gesundheit und Medizin im St. Elisabeth-Hospital in Bochum ist der Zusammenschluss der Interdisziplinären Immunologischen Ambulanz (Zentrum für Sexuelle Gesundheit) der Klinik für Dermatologie der Ruhr-Universität Bochum, dem Katholischen Klinikum Bochum St. Josef-Hospital, der Aidshilfe Bochum, dem Gesundheitsamt Bochum, Pro familia, Madonna  und Rosa Strippe.

Zu den Teilnehmern des Treffens zählten unter anderem Prof. Norbert H. Brockmeyer, ärztlicher Leiter des Zentrums, Dr. Wilhelm Beermann, Vorsitzender des Aufsichtsrates des Katholischen Klinikums Bochum, PD Dr. Christoph Hanefeld, der Medizinische Geschäftsführer des Katholischen Klinikums Bochum, Arne Kayser, Geschäftsführer der Aidshilfe Bochum, sowie Propst Michael Ludwig, Propstei St. Peter und Paul.

Das Bistum Essen pflegt seit Jahren einen kritischen Dialog mit der Aidshilfe. Zuletzt hatte Bischof Overbeck sich am 7. Dezember 2016 mit Vertreter*innen des Forums Essener Lesben und Schwulen – F.E.L.S. in der AIDS-Hilfe Essen getroffen (bistum-essen.de). Bereits im September 2014 hatte das Bistum erklärt, Mitarbeiter*innen mit einer HIV-Infektion könnten auf die Unterstützung ihres Arbeitgebers zählen (bistum-essen.de).