Termine

Hier finden sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen » mehr

Adressen


Print  
  Weiterempfehlen

2015-04-01: Deutsche AIDS-Hilfe startet europaweit einmaliges Buddy-Projekt

Buddy-Projekt der Deutschen AIDS-HilfeDie Deutsche AIDS-Hilfe startet ein europaweit einmaliges Projekt: HIV-Positive unterstützen HIV-Positive bei den ersten Schritten. Die HIV-Diagnose bedeutet für die meisten Menschen einen tiefen Einschnitt, macht Angst und wirft viele Fragen auf. Darum startet die Deutsche AIDS-Hilfe jetzt das europaweit einmalige Buddy-Projekt "Sprungbrett": Erfahrene HIV-Positive unterstützen Menschen, die kürzlich von ihrer Infektion erfahren haben, bei den ersten Schritten. Der "Kumpel" (engl.: Buddy) hat bereits viele Hürden genommen. Als lebendes Beispiel zeigt er, dass und wie es geht: positiv leben.

Es sind immer wieder die gleichen Schwierigkeiten und Fragen, die HIV-Positive nach der Diagnose beschäftigen: Viele haben Angst vor Krankheit und Tod, vor dem beruflichen Aus und vor Ausgrenzung. Sie fragen sich, wie sie ihrer Familie und Freunden von der Infektion erzählen können und ob sie auch bei der Arbeit offen mit ihrer HIV-Infektion umgehen sollten.

Buddy-Projekt der Deutschen AIDS-HilfeFuad Bruhn aus Wuppertal lebt seit fast 20 Jahren mit HIV. "Nach meiner Diagnose hätte ich damals gerne jemanden gehabt, der selbst positiv ist", sagt der 39-Jährige. "So jemand möchte ich nun für andere sein. Man sucht in solch einer Situation nach Menschen, die im selben Boot sitzen."

Auf der Webseite sprungbrett.hiv können sich Interessierte ab sofort ihren persönlichen Buddy aussuchen und direkt per Mail ein Treffen oder ein Telefonat vereinbaren.