Termine

Hier finden sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen » mehr

Adressen


Print  
  Weiterempfehlen

Geld ist nicht alles, aber wichtig!

Die vielfältige Arbeit der Aidshilfen in Nordrhein-Westfalen kann auf allen Ebenen in zentralen Bereichen nur geleistet werden, wenn eine stabile Finanzierung aus öffentlichen Mitteln sichergestellt ist. Damit soll unter anderem ermöglicht werden, dass eine grundlegende Infrastruktur in den Bereichen Aidsprävention, Beratung, Betreuung und Selbsthilfe für die Bevölkerung landesweit zugänglich ist.

Die Umsetzung dieses Zieles erfolgte (bis zum 31. Dezember 2006) zum einen über die Förderung der regionalen Aidshilfen durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW sowie der jeweiligen Kreise und kreisfreien Städte, zum anderen über die anteilige Förderung des der Aidshilfe NRW durch das Land. Seit dem 1. Januar 2007 fördert das Land die regionalen Aidshilfen nicht mehr. Diese Mittel werden den Kreisen und kreisfreien Städten als fachbezogene Pauschale im Rahmen der Kommunalisierung ausgezahlt.

Projekte und Maßnahmen mit besonderem landesweiten Bezug werden ebenfalls von der Aidshilfe NRW direkt mit Geldern des Landes NRW umgesetzt, so beispielsweise die landesweiten Positiventreffen für Menschen mit HIV und Aids, das Spritzenautomatenprojekt NRW und die zielgruppenspezifische Prävention (ZSP) in den Bereichen schwule Männer, Frauen und Leben mit HIV.

Das vielfältige Informations- und Beratungsangebot der Aidshilfen wird auch durch unseren Bundesverband, die Deutsche AIDS-Hilfe, durch die Bereitstellung von Medien aller Art und intensive, kostenlose Schulungsangebote für ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt. Diese Maßnahmen werden wesentlich aus öffentlichen Mitteln der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung finanziert.

Des Weiteren bilden die Selbsthilfeförderung der Krankenkassen, Krankenkassenförderung ebenso wie Stiftungsfördergelder und EU-Förderprojekte Basuteine der Finanzierung und Sicherstellung unserer Arbeit. Neben all diesen Fördergeldern sind wir ebenfalls auf die finanzielle Unterstützung durch Spenden angewiesen.