Termine

Hier finden sie alle Termine und Aktivitten der nchsten Wochen » mehr

Adressen


Print  
  Weiterempfehlen
Kuratorium der Aidshilfe NRW: v.l. Arndt Klocke MdL, Patrik Maas (Landesgeschäftsführer), Christian Stratmann MdR, Arne Kayser (Vorstand), Pit Clausen, Martin Wickert (Vorstand) - Foto: Aidshilfe NRW

Das Kuratorium der Aidshilfe NRW

HIV und Aids sind und bleiben auch nach 30 Jahren aktuelle Themen. In der Vergangenheit konnten gute Erfolge in der Präventionsarbeit erzielt werden. Dies liegt nicht zuletzt an dem positiven Zusammenwirken der staatlichen Stellen und den Aidshilfen in Deutschland.

Den Aidshilfen kommt bei der HIV-Prävention eine besondere Bedeutung zu, weil sie sich an die Zielgruppen wendet, auf die anteilsmäßig der größte Teil der Infektionen fällt (schwule Männer, Menschen mit Migrationshintergrund, Drogen gebrauchende Menschen und Menschen in Haft).

Die Aidshilfen werden vor Ort an erster Stelle als Träger der Prävention und Hilfe wahrgenommen. Ihr Engagement steht für eine solide, zielgruppennahe Prävention, eine fundierte und praxisnahe Beratung sowie eine professionelle und individuelle Betreuung. Um immer wieder auf das Thema Aids aufmerksam zu machen, ist auch die Aidshilfe NRW auf die Unterstützung Prominenter aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens angewiesen, die hinter den Zielen der Aidshilfearbeit stehen, und diese in ihrem Bereich, nach ihren Möglichkeiten unterstützen.

Aus diesem Grund hat der Landesvorstand der Aidshilfe NRW ein Kuratorium berufen. Die Mitglieder des Kuratoriums werden den Vorstand beraten und die Verbandsarbeit der Aidshilfe NRW unterstützen. Mit ihrem Engagement setzen sie ein Zeichen für die Solidarität mit den Menschen mit HIV und Aids und machen darauf aufmerksam, wie notwendig die Unterstützung der Aidshilfearbeit durch die Bevölkerung ist.