2013-10-28: Deutsche AIDS-Hilfe startet Unterschriftenaktion für saubere Spritzen im Gefängnis

www.drogenundmenschenrechte.deDie Deutsche AIDS-Hilfe fordert die deutschen Justizvollzugsanstalten auf, Gefangenen Zugang zu sterilem Spritzbesteck als Schutz vor HIV und Hepatitis zu gewähren.

Täglich wird die Gesundheit von rund 20.000 drogengebrauchenden Menschen in Haft gefährdet, weil ihnen anerkannte Präventionsmittel wie die Spritzenvergabe versagt werden. Heute gibt es dieses Angebot nur in einem einzigen von 185 Gefängnissen – und das, obwohl die in den 1990er-Jahren eingerichteten und dann aus ideologischen Gründen abgeschafften Modellprojekte sehr erfolgreich waren.

Die Deutsche AIDS-Hilfe lädt deshalb dazu ein, sich per Online-Unterschrift auf der Seite drogenundmenschenrechte.de für das Recht Gefangener auf Gesundheit einzusetzen.

Termine

Hier finden Sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen:

Termine ansehen

Adressen

Hier finden Sie die Adressen unserer Mitgliedsorganisationen:

Adressen finden

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren? Dann finden Sie hier mehr:

Newsletter abonnieren