Termine

Hier finden sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen » mehr

Adressen


Print

Die Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW

Die Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW stellt den fachlichen Austausch zwischen den Akteuren der HIV- und Aidsprävention im Land Nordrhein-Westfalen sicher. Sie führt alle wesentlichen Informationen über aktuelle Entwicklungen in den verschiedenen Handlungsfeldern zusammen, entwickelt fachliche Lösungsansätze und erarbeitet Empfehlungen für Fortentwicklungen der regionalen bzw. örtlichen und landesweiten Aidspräventions- und Hilfestrukturen.

Der regelmäßige Austausch zwischen Land, Kommunen und Freier Wohlfahrtspflege verbessert die Transparenz und Vernetzung der Strukturen auf Landesebene und trägt zur Weiterentwicklung der Aidspräventions- und -Hilfe-Infrastruktur in Nordrhein-Westfalen bei.

In der Rahmenvereinbarung zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und den jeweiligen Spitzenverbänden der Wohlfahrtspflege und der Kommunen über die Grundsätze zur Umsetzung der Kommunalisierung wurde festgelegt, dass die landesweite Koordination und Kooperation im Bereich Aids intensiviert werden soll. Es wurde vereinbart, dass jeweils sechs Vertreterinnen und Vertreter der Spitzenverbände der Kommunen und der Freien Wohlfahrtpflege unter dem Vorsitz des Gesundheitsministeriums NRW die Koordination der Akteure in einem neu einzurichtenden Gremium, der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW, sicherstellen sollen.

Neben der schon erwähnten Verbesserung der Kooperation und Koordination soll die Arbeitsgemeinschaft wesentliche Informationen und Entwicklungen zusammenführen, Transparenz und Vernetzung der Angebote fördern und Handlungsempfehlungen für die regionale und landesweite Prävention formulieren. Dem Gremium wurde zur Unterstützung seiner Aufgaben eine Geschäftsstelle zugeordnet. Mit der Umsetzung der Geschäftsstelle wurde die Aidshilfe NRW durch das Gesundheitsministerium NRW beauftragt. Am 1. September 2010 konnte Beate Jagla als Leitung der Geschäftsstelle ihre Arbeit aufnehmen.

Die vorrangigen Aufgaben der Geschäftsstelle sind, neben der Vor- und Nachbereitung der Sitzungen der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW, die Auswertung von Entwicklungen in der Präventionsforschung und Gesundheitsförderung, die fachliche Vorbereitung zu Konzepten der HIV-Prävention und Qualitätsentwicklung, die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zu den Ergebnissen der Sitzungen der Arbeitsgemeinschaft, die Vernetzung mit den überregionalen Akteurinnen und Akteuren der HIV-Prävention und die Realisierung von Fortbildungsveranstaltungen.

Weitere Informationen zur Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW finden Sie unter aids-nrw.de.